header image

Audi Hungaria Schule

Im Jahr 2013 wurde die Audi Hungaria Schule Győr von Deutschland als deutsch-ungarische Begegnungsschule anerkannt. Sie ist damit Teil des Netzwerkes von über 140 deutschen Auslandsschulen weltweit. Interkulturelle Begegnung auf verschiedenen Ebenen und Förderung der deutschen Sprache sind ein wichtiger Auftrag.
Die Unterrichtsphilosophie der Audi Hungaria Schule sieht die Schüler mit ihren Interessen und Bedürfnissen im Mittelpunkt. Sie erhalten all das, was sie für ihre erfolgreiche Zukunft benötigen: Wissen, Können, Kompetenzen und soziale Fähigkeiten.
Der Unterricht für die deutschen Schüler orientiert sich an den Bildungsplänen des Landes Baden-Württemberg und an innerdeutschen Standards. Das Unterrichtskonzept, verbunden mit der Anerkennung der Zeugnisse im Inland, ermöglicht den deutschen Schülern bei Rückkehr eine nahtlose Fortsetzung ihrer schulischen Bildung in Deutschland. Die ungarischen Schüler werden bilingual in ungarischer und in deutscher Sprache unterrichtet. Das Unterrichtsprogramm mit Schwerpunkt Deutsch in erhöhter Stundenzahl ab Klasse 1 und deutsch-sprachigem Fachunterricht ist vom ungarischen Bildungsministerium genehmigt.
Aktuell wird die Schule von 509 Schülern in den Klassenstufen 1-11 besucht und im zugehörigen Kindergarten werden 50 ungarische und deutsche Kinder ganztägig betreut.
In den nächsten Jahren wird auf dem derzeitigen etwa 25.000 qm großen Schulgelände ein modernes und ansprechend gestaltetes Schulzentrum für 650 Schüler in 25 Klassen entstehen mit bestens ausgestatteten Unterrichts- und Fachräumen sowie Mensa, Sportstätten und Parkanlagen.

Die Audi Hungaria Schule wartet die Anmeldungen der zukünftigen Erstklässler für das Schuljahr 2018/19, das Anmeldeformular kann bis 8. Dezember 2017 abgegeben werden.

Weitere Informationen über die Schule:

Homepage des Audi Hungaria Bildungszentrums